Hintergrundbild
OpenFashionDesign

Fachschule für Mode (3 Jahre)

Die Fachschule für Mode hat zum Ziel, den SchülerInnen jene Kenntnisse und Fertigkeiten zu vermitteln, die sie unmittelbar zur Ausübung der Berufe in der Wirtschaft, im Besonderen in der Bekleidungswirtschaft, befähigen.

Der Lehrplan umfasst die Ausbildung in allgemeinbildenden, kaufmännischen, fachtheoretischen und fachpraktischen Unterrichtsgegenständen sowie ein Pflichtpraktikum als Vorbereitung für den Eintritt in das Berufsleben.

Die wesentlichen Ziele der Ausbildung sind Persönlichkeitsbildung, berufliche Mobilität und Flexibilität, Kreativität, Kritikfähigkeit und soziales Engagement, Kommunikationsfähigkeit in der Muttersprache und mindestens einer Fremdsprache.

Einen weiteren Schwerpunkt bildet die Schulung der Fähigkeit, betriebliche Organisationsprobleme unter Bedachtnahme auf ökonomische, ökologische und soziale Gesichtspunkte unter Einsatz moderner technischer Hilfsmittel zu lösen.

Ausbildungsschwerpunkt: Handel und kreative Fertigungstechnik

Hier werden kreative Ideen entwickelt und praktisch umgesetzt. Produktionsabläufe und Gestalten von Planungsunterlagen als Grundlage für das Arbeiten im Projektteam werden trainiert. Grundlagen der Einkaufs- und Verkaufsorganisation werden vermittelt. Modehandelsware nach ästhetischen und verarbeitungstechnischen Gesichtpunkten zu beurteilen wird geübt. Fertigkeiten und Kenntnisse werden zur Adaptierung von Handelswaren nach individuellen Bedürfnissen vermittelt.

Stundentafel - PDF

Aufnahmsvoraussetzungen:

1. Erfolgreicher Abschluss der 8. Schulstufe, wobei negative Noten in Latein und Geometrisch Zeichnen und zusätzlichen schulautonomen Pflichtgegenständen nicht zählen.

2. Sofern der/die Aufnahmsbewerber/in in einem leistungsdifferenzierten Pflichtgegenstand der Hauptschule zum Abschluss der 4. Klasse in der niedrigsten Leistungsgruppe war, hat er/sie im betreffenden Pflichtgegenstand eine Aufnahmsprüfung anzulegen; sie entfällt nach erfolgreichem Abschluss der Polytechnischen Schule in der 9. Schulstufe bzw. erfolgreichem Abschluss der 1. Klasse einer berufsbildenden mittleren oder höheren Schule.

Für Hauptschulen bzw. NMS, in denen die leistungsdifferenzierten Gegenständen ohne Leistungsgruppen beurteilt werden, gelten seit 2014 neue Bestimmungen.

Gerne stehen wir dazu für Auskünfte zur Verfügung.

 

Quickinfo

Formulare
Sprechstunden
Stundenplan
Infos zur Anmeldung
Mitteilungen der Direktion

edu.shop
edu.shop Anleitung

Kontakt

WEBMAIL

KLASSENBUCH

IT Support